Hand - einseitige Belastung führt zu Sehnenscheidenentzündung

Wie wichtig unsere Hände sind, nehmen wir meist dann wahr, wenn alltägliche Handgriffe, wie Schreiben, Türen oder Flaschen öffnen, starke Schmerzen verursachen. Verletzungen, entzündliche Reizzustände oder Verschleißerscheinungen schränken die Beweglichkeit von Handgelenken ein und führen zu Schmerzen in der Hand. Dahinter stecken häufig Erkrankungen wie Arthrose, Arthritis, Überbeine oder eine Sehnenscheidenentzündung. Letztere lassen sich oft auf zu langes Arbeiten am Computer oder auch einseitige Fehl- und Überbelastungen, etwa durch Handgelenk-belastende Sportarten, zurückführen.

Symptome: Von kleinen Schwellungen bis Unbeweglichkeit
Eine Sehnenscheidenentzündung entsteht, wenn durch Überbeanspruchung oder Fehlbelastung der Hand Sehnen unverhältnismäßig stark an umliegenden Knochen reiben. Betroffene klagen dann meist über massive Schmerzen. Weitere Symptome einer Sehnenscheidenentzündung: ein gut hör- und fühlbares Knirschen im Handgelenk, Rötungen und Verdickungen sowie ein Temperaturanstieg an der betroffenen Hand.

Behandlung: Hand- und Fingerübungen geben Kraft zurück
Entlastende Maßnahmen, Salben oder Gels gegen Schmerzen, eignen sich besonders bei beginnenden Erkrankungen am Handgelenk. So hilft beispielsweise eine Ruhigstellung des Handgelenks bei einer Sehnenscheidenentzündung. Bei beginnenden Verschleißerscheinungen führen individuell angepasste ergo- oder physiotherapeutische Behandlungen zum Erfolg. So kräftigen Hand- und Fingerübungen Handgelenke und Muskulatur, Kälte- oder Wärmebehandlungen lindern Beschwerden. Klagen Patienten über sehr starke Schmerzen oder Einschränkungen der Hand, setzen Ärzte schmerzstillende und entzündungshemmende Medikamente oder Injektionen ein. Auch Operationen sind Therapieoptionen.

Vorbeugen: Bewegung fördern und einseitige Belastungen vermeiden
Hand- und Fingerübungen eignen sich auch als Vorbeugung. Sie halten Handgelenke beweglich und frei von Schmerzen. Lassen sich einseitige Bewegungen dauerhaft nicht vermeiden, raten Orthopäden zu häufigen Pausen. Bei Tätigkeiten am Computer sollten Handgelenke gerade auf Höhe der Tastatur liegen. Dafür gibt es spezielle Gelenkauflagen für die Hand. Zudem unbedingt auf abwechselnde Bewegungsabläufe achten. Sie beugen einseitiger Belastung der Hand vor.

WICHTIGER HINWEIS

Auf diesen Seiten finden Sie Informationen zu den häufigsten Krankheitsbildern, deren Therapien und was Sie selbst dagegen tun können.

Bitte beachten Sie, dass die Informationen bei Schmerzen oder Beschwerden nicht den Gang zum Facharzt ersetzen. Unsere Ärzteliste finden Sie hier.

NEWS

März 2018

Offener Brief zum Thema „Termine“

Offener Brief an Jens Spahn zum Thema „Termine“ Download


November 2014

Offener Brief zum „Versorgungs-stärkungsgesetz“

Sehr geehrte Herren Gröhe, Spahn und Lauterbach, der Referentenentwurf zu dem von Ihnen geplanten...


April 2013

Schulterschmerzen meist in der Nacht

Einschlafen und mitten in der Nacht durch quälende Schmerzen in Arm, Schulter und Nacken aufwachen...


Weitere Artikel »

Premiumpartner