Fuß - Dauerhafte Überbelastungen strapazieren

Schmerzen an Füßen resultieren häufig aus Fehlstellungen der Füße, so beispielsweise beim sogenannten Senkfuß. Auch das Tragen falscher Schuhe stellt einen typischen Risikofaktor dar. Überbeanspruchungen, hervorgerufen durch Übergewicht, Laufsport auf harten Böden oder langes Stehen, belasten darüber hinaus Füße stark. Außerdem berichten viele Menschen mit Fersensporn von Schmerzen, die bei jedem Schritt auftreten. Als Fersensporn bezeichnen Orthopäden einen dornförmigen, gutartigen Knochenauswuchs im Fußsohlen- oder Fersenbereich.

Symptome: Frühe Anzeichen ernst nehmen
Fußerkrankungen machen sich in den meisten Fällen durch Schmerzen bemerkbar. Im Falle eines Fersensporns berichten viele Patienten über starkes Stechen in der Fersenmitte. Fersensporne treten als gutartige Veränderungen im Bereich der Ferse auf, dort wo Sehnenstränge der Muskeln am Knochen ansetzen. Betroffene berichten auch über dumpfe Schmerzsymptome insbesondere nach längerem Liegen oder Sitzen. Meist verschlimmern sich Schmerzen, wenn Fersensporn unbehandelt bleibt.

Behandlung: Langanhaltende Druckbelastung auf Füße reduzieren
In den meisten Fällen führen nichtoperative Maßnahmen bereits zur Besserung von Beschwerden. So sorgen orthopädische Einlagen für Druckentlastung und Korrektur bei Fehlstellungen der Füße. Bei akuten Beschwerdezuständen aufgrund von Fersensporn empfehlen Orthopäden Eisauflagen, die abschwellend wirken und Schmerzen lindern. Daneben mindern physikalische Anwendungen in Form von Ultraschall- oder Stoßwellentherapie Entzündungsprozesse und wirken Fersensporn entgegen. Greifen diese Behandlungen nicht oder ist der Fersensporn bereits stark vergrößert, raten Orthopäden zur operativen Entfernung.

Vorbeugen: Richtige Schuhe – gesunde Füße
Generell entlasten fußfreundliche Schuhe im Alltag oder Beruf sowie beim Sport die Füße und beugen Schmerzen vor. So sollten Schuhe entsprechend gepolstert sein und Zehen sowie Fersen ausreichend Platz bieten. Vor und nach dem Sport gilt: dehnen und nochmals dehnen! Maßgeblich für den Schutz der Füße ist aber insbesondere ein gesundes Körpergewicht, da bei jedem Schritt das dreifache Körpergewicht auf dem Fuß lastet.

WICHTIGER HINWEIS

Auf diesen Seiten finden Sie Informationen zu den häufigsten Krankheitsbildern, deren Therapien und was Sie selbst dagegen tun können.

Bitte beachten Sie, dass die Informationen bei Schmerzen oder Beschwerden nicht den Gang zum Facharzt ersetzen. Unsere Ärzteliste finden Sie hier.

NEWS

März 2018

Offener Brief zum Thema „Termine“

Offener Brief an Jens Spahn zum Thema „Termine“ Download


November 2014

Offener Brief zum „Versorgungs-stärkungsgesetz“

Sehr geehrte Herren Gröhe, Spahn und Lauterbach, der Referentenentwurf zu dem von Ihnen geplanten...


April 2013

Schulterschmerzen meist in der Nacht

Einschlafen und mitten in der Nacht durch quälende Schmerzen in Arm, Schulter und Nacken aufwachen...


Weitere Artikel »

Premiumpartner